Training mit System
wir machen dich schneller
Training mit System
wir machen dich schneller

Bikefitting

 

Welche Vorbereitung muss ich jetzt machen?

Bringst du dein volles Leistungspotenzial komplett auf die Straße? Fährst du ohne Schmerzen und Taubheitsgefühle Fahrrad? Egal ob neues oder altes Rad, egal ob Anfänger oder fortgeschritten, dein Rad sollte immer individuell auf dich eingestellt sein.

Warum gerade jetzt zu Beginn der Saison auch unbedingt ein Bikefitting gehören sollte, zeigen wir Euch in diesem Beitrag!

Ist ein Rennrad Bike-fitting oder eine Sitzpositionsanalyse für mich in einem Radlabor sinnvoll?

Kurz und knapp: Egal ob Rennrad, Mountainbike oder Triathlonrad, eine Sitzpositionsanalyse in einem Radshop oder Leistungsdiagnostikzentrum ist als Test und auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten auf dem Bike immer sinnvoll
Denn du kannst durch ein Fitting nicht nur dein Risiko für Schmerzen und Verletzungen durch eine falsche Sitzposition oder Einstellungen am Rad reduzieren, sondern auch gleichzeitig deine Aerodynamik und damit deine Geschwindigkeit auf dem Rad verbessern. Beispielsweise können Schmerzen im Knie oder Fuß auftreten, wenn der Sattel etwas zu hoch oder niedrig ist oder die Cleats an der falschen Stelle am Schuh angebracht sind.

 

 

Bike Fitting - zum Buch von Daniel Hechenblaikner (Amazon)

Außerdem kann deine Leistung durch eine schlechte Kraftübertragung signifikant reduziert sein und dadurch das Training beim Radfahren (oder im Triathlon) einfach nicht optimal sein. Wenn du nach etwas Suche das Radlabor deines Vertrauens gefunden hast, kann du das Bike-fitting durchführen.

Gründe für ein Rennrad Bike-fitting:

• Optimale Position für das Radfahren nur durch Augenmaß oder einen eigenen Test festzulegen, ist nahezu unmöglich, auch wenn es mittlerweile einige Tools gibt
• Anpassen der Sitzposition an deine körperlichen Gegebenheiten und Zielsetzung
• Schmerzen und Verletzungsgefahr reduzieren und vorbeugen
• Förderung des Komforts auf dem Fahrrad und damit Spaß am Radfahren
• Verbesserung der Effizienz auf dem Bike
• Verbesserung der Kraftübertragung und damit bessere Nutzung der eigenen Leistung beim Radfahren
• Verbesserung der Aerodynamik

 

Bike-fitting Ablauf

Körperlicher Check-up, Videoanalyse und Druckmessungen
Zu Beginn einer Sitzpositionsanalyse wird in der Regel ein körperlicher Test durchgeführt. Deine Beweglichkeit und Stabilität wird ermittelt. Im Anschluss erfolgt die Erfassung deiner aktuellen Sitzposition und Bewegung auf dem Rad, oft mittels einer Videoanalyse. Je nach Anbieter oder Shop werden häufig auch weitere Tools verwendet und zumindest Druckmessungen der Kontaktstellen Sattel und Fuß, ggf. und auch Armauflage vorgenommen. Der Test dieser Stellen ist auch sehr sinnvoll, denn das Gewicht der AthletInnen verteilt sich beim Radfahren oft über Stunden auf diese drei Kontaktstellen. Diese Position dieser Stellen ist letzten Endes dafür verantwortlich, wie deine Kraft beim Training auf die Straße übertragen wird.

Bikefitting Sitzpsosition

 

 

 

Nach dem professionellen Bike-fitting:

Die Weichen sind gestellt - Dein Fahrrad, egal ob Triathlon Rad oder Mountainbike wurde im Radlabor auf Dich eingestellt und Du hast nach ein wenig Suche und mit einigen professionellen Tools eine individuelle und komfortable Position gefunden. Was nun?

Zunächst sei gesagt, dass das erste Bikefitting der Anfang ist. Ein Fitting ist in der Regel ein ständiger Prozess auf der Suche nach der optimalen Sitzposition für das Training und das Rennen. Es kann durchaus sinnvoll sein, immer wieder ein Fitting / Test zu machen oder neue kleinere Anpassungen im Training vorzunehmen.
Doch das Wichtigste, eine erste Sitzpositionsanalyse ist erledigt; Du hast erst einmal eine gute und solide Ausgangsposition für deine Sportart gefunden und egal ob auf dem Mountainbike, beim Trekking, auf dem Rennrad oder beim Triathlon, Du kannst jetzt komfortabler und effektiver auf dem Bike fahren und dein Training durchführen. Du kannst nach dem Bike-fitting voller Motivation mit deiner neuen Position auf deinem Rad loslegen und hoffentlich einfach stundenlang fahren und fit werden.
Der Winter und Frühling eignet sich im Grunde genommen perfekt dafür, die neue Position auf dem Fahrrad ausgiebig zu testen. Dank der technischen Möglichkeiten ist es vielen von uns mittlerweile möglich, auch im Winter einige Stunden zu fahren, oft zu Hause auf dem Rollentrainer.
Das Training auf der Rolle ist gnadenlos. Dadurch, dass es, wie sonst auf dem Bike keine Ampeln und Verkehr gibt, wirst Du gezwungen, die Pedale am Rennrad permanent in Bewegung zu halten. Auch fährst Du zu 99% im Sitzen, es gibt einfach kein Aufstehen und keine Entlastung zwischendurch. Ein frühes Bikefitting zu Beginn der Saison und zum Ende oder Ende eines jeden Jahres in einem Radlabor oder einem Bike Shop bringt also zwei große Vorteile:
Frühzeitige Kontrolle und Gewöhnung an die neue Sitzposition. Habe ich Schmerzen? Habe ich Druckstellen oder Taubheitsgefühle? Kann ich die Kraft gut aufs Pedal bringen?
Der Abstand zu den Wettkämpfen und umfangsorientierten Training (z. B. auch Trainingslager) ist in der Regel noch weit weg. Sollten sich also im Training Probleme zeigen, hast du noch genügend Zeit, um nach ausgiebigen Testen zu intervenieren, nach den Gründen für Problem zu suchen und Deine Position erneut anzupassen und ggf. einen weiteren Test durchzuführen.

 

 

 Triathlon trainingsplan

Erreiche deine Ziele mit uns!

 

Unsere Materialtips für ein besseres Rennen und angenehmeres Training

Unsere Materialtips für ein besseres Training und Rennen


Bessere Aerodynamik durch die SitzpositionseinstellungRadfahrer Aeroposition

Deine Sitzposition auf dem Triathlonrad ist immer ein Kompromiss aus Komfort, Leistung, Aerodynamik und Steuerbarkeit. Auch wenn man dem Thema Aerodynamik einen ganzen Artikel widmen könnte, wollen wir kurz die wichtigsten Punkte zusammenfassen.
Aerodynamik ist im Triathlon und Radsport nicht mehr wegzudenken. Je länger die Strecken werden und mehr Zeit wir auf dem Rad verbringen, desto mehr Zeit und Watt können wir durch verschiedene aerodynamische Veränderungen einsparen. Vereinfacht gesagt, stellt unser Körper die größte Windwiderstandsfläche dar. Das bedeutet, dass wir nur durch die Veränderung unserer Sitzposition schon einiges an Watt einsparen können. Auf die Sitzposition bzw. den Luftwiderstand hat ebenfalls die Wahl deines Lenkers einen großen Einfluss. Verschiedene Lenkeraufsätze oder spezifische Aerolenker können die Aerodynamik positiv beeinflussen. Auch die Wahl deiner Kleidung sowie deines Helms können Tools sein, um entscheidende Watt - Ersparnisse zu erzielen. Weitere, und zugegeben etwas teurere Möglichkeiten sind die Wahl deiner Laufräder und der Rahmen deines Rads.
Letzten Endes entscheidest Du, wie viel Geld Du in die Verbesserung der Aerodynamik stecken möchtest. Zu Beginn würden wir jedem in Abhängigkeit vom Leistungsniveau zu einer typischen Kosten-Nutzen-Analyse raten.

 Vergleich normaler Helm und Aerohelm

 

Vergleich normale Felgen und Aerofelgen

Kurz und Knapp:

Eine optimale Radposition nur durch Augenmaß und Probieren zu finden, ist nahezu unmöglich. Die für dich optimale Sitzposition ist sehr individuell und hängt von deinen Voraussetzungen ab. Bedenke, dass die Position auf dem einen Rad NIEMALS auf andere Fahrräder übertragen werden kann.
Aerodynamik ist ein sehr wichtiger und nicht wegzudenkender Parameter, wenn es um die Verbesserung der Performance geht. Wäge dabei Kosten und Nutzen ab. Buche dir frühzeitig einen Termin zur Sitzpositionsanalyse oder zum Bike-fitting, um dich an die Position zu gewöhnen und vor allem dir den Spaß und Komfort beim Training zu erhalten. Wer mit einem Leistungsmesser trainiert, kann ggf. die Effektivität, der neuen Sitzposition selbst belegen und kann die Untersuchung im Radlabor bestätigen.
Ein sowieso anstehender Test zur Ermittlung der Schwellenleitung nach dem Rennrad Bike Fitting kann die optimierte Leistungsübertragung eventuell bestätigen. Die von uns angebotene INSCYD Leistungsdiagnostik ist ein perfektes Tool, mit dem du deine Schwellenleistung selbst testen kannst.

Wir wünschen dir viel Freude beim Training und eine erfolgreiche Vorbereitung in die neue Saison 2022.

 

 Training mit System hat in den letzten 20 Jahren 

mehr als 8000 Athleten geholfen

ihre Ziele zu erreichen.

Mit einem Trainingsplan hast du eine viel höhere Chance, deine Ziele zu erreichen.

 

 Unsere GarantieErfrage die Bedingungen | Für jeden Trainingsplan 14 Tage Geld zurück oder Tausch des Planes |


 

 Training mit System hat in den letzten 20 Jahren 

mehr als 8000 Athleten geholfen

ihre Ziele zu erreichen.

Mit einem Trainingsplan hast du eine viel höhere Chance, deine Ziele zu erreichen.

 

 Unsere GarantieErfrage die Bedingungen | Für jeden Trainingsplan 14 Tage Geld zurück oder Tausch des Planes |


          

 

          Copyright © 2001 - 2023 Training mit System. Alle Rechte vorbehalten. 
Dipl. Sportwissenschaftler Takao Muehmel

Impressum     AGB         Widerrufsrecht       Datenschutz

icon facebook 50icon youtube 50instagram

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.