Projekt 365 (+1) - das war das Laufjahr 2015

Resümee:
Nun ist das Laufjahr 2015 vorbei. Das Fazit fällt für mich recht trocken aus. Es war eine absolute Leistung jeden Tag laufen zu gehen. Gefühlt mehr psychisch als physisch und somit eine Menge Stress. Aus dieser Sicht bin ich ein wenig stolz auf meine Leistung. Vom trainingswissenschaftlichen Standpunkt war es ein ernüchterndes Erlebnis. 

Der Zwang laufen zu müssen, führte zu einem Lauffokus, den ich als Triathlet so unterschätzt hatte. Da ich diesem Zwang nicht entgehen konnte bzw. wollte war ich diesem ausgeliefert. In der Summe waren diverse Anpassungen erforderlich, wie abzusehen war führte dies zu einer Erhöhung der Anzahl der Laufeinheiten, daraus ergab sich eine nicht unwesentliche Reduzierung der Anzahl der Schwimm- u. Radeinheiten. Das ursprüngliche Trainingspensum mit mehr bzw. auch weniger Trainingseinheiten pro Woche in verschiedensten Sportarten und damit die einhergehende Möglichkeit der freien Freizeitgestaltung ging hiermit erheblich verloren. 

Mit der Veränderung der Trainingsverhältnisse erfolgte eine Reduzierung der Trainingsqualität der Laufeinheiten und somit eine gefühlte Leistungseinschränkung surch weniger Training im Schwimmen und Radfahren. 

Dem gefühlten und auch tatsächlich stattgefundenem Mischtraining im Laufen, im GA1 und GA2 Bereich, stand kein qualitatives Training im intensiven und hochintensiven Bereich gegenüber. Es konnten somit keine echten Leistungsspitzen erreicht werden. Dem gegenüber stand eine reduzierte Regeneration durch trainingsfreie Tage bzw. lauffreie Tage.

Es war mir persönlich nicht möglich im Alltagsbetrieb mit Arbeits- und Trainingsbelastung die nötige Energie aufzubringen, um die hochintensiven Belastungen im erforderlichen Maße und auch der zeitlichen Ruhe aufzubringen. Oft spielte zusätzlich etwas Angst mit, mich zu verletzen. 


Fazit:
Nur wer wirklich täglich mind. 1:30 h Stunde Zeit hat, sollte sich diesem Experiment hingeben. 

Ich blicke meiner nächsten Saison entgegen, in der ich Ruhe und Belastung mit den nötigen Freiheiten selbst gestalten kann und vor allem nicht dem Zwang habe, laufen zu müssen.
Alles in allem war es eine Erfahrung die mich an zeitliche Grenzen geführt und mir klar gezeigt hat, das ich meine bestehenden Ressourcen viel besser nutzen kann und dadurch mehr Potential für Familie, Beruf und Training haben kann. 

Heute (am 02.01.2016) habe ich meinen ersten lauffreien Tag seit einer gefühlten Eweigkeit richtig genossen. Ja, ich bin am 01.Januar auch gelaufen, ich hatte eine persönliche Rechnung mit einer nicht vollendeten Laufstrecke offen.

Vollkommen entspannt war ich mit der Familie schwimmen (naja Zeit für ein paar Extrabahnen war auch).


Allen ein gesundes und sportliches Jahr 2016 mit den eigenen persönllichen Höhepunkten.

Kopfbeleuchtung - Kopflicht Tikka XP von Petzl
Projekt 365 - KW 53, die letzten Läufe ...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. September 2019
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)

1. Wähle das passende Produkt

 

2. Buche das Coaching

  • Buche das Training oder Coaching
  • Lade die Anleitung herunter bzw. Erhalte eine E-Mail

 

3. Verbinde dich mit deinem Trainer

  • Aktiviere deinen KOSTENLOSEN Account
  • Erhalte deinen Online Trainingsplan / Coaching

 

4. Erhalte dein Training

  • Setze neue Trainingsreize
  • Hole das Mehr aus dir heraus
  • Verbessere deine Leistung
  • Trainiere mit Spaß

 

Support / Kontakt

   Hotline: 03834 - 3189895
   E-Mail: zum Formular
   Skype: skype-t-m

Diplomsportwissenschaftler für Training und Leistung - Deutsche Sporthochschule KölnTrainer B Lizenz SchwimmenTrainer B Lizenz RadsportTrainer C Lizenz LeichathletikLevel 1 Certifizierter Coach TrainingspeaksZertifizierter Rückentrainer nach dem FPZ-Prinzip

           Copyright © 2001 - 2019 Training mit System - Professionelles Triathlon Coaching und Personal Training. Alle Rechte vorbehalten. 
dipl. Sportwissenschaftler Takao Muehmel - A-Lizenz Personal Trainer Marcus Schmidt

Impressum     AGB         Widerrufsrecht       Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.